Aktuelles

Wiederaufnahme des Schießbetrieb ab 22.05.2020

Liebe Mitglieder und Freunde des Schießsports,

wir haben vom Ordnungsamt die Genehmigung erhalten den Schießplatz wieder zu öffnen.
Deshalb wird ab Freitag dem 22.05.2020 zu den gewöhnlichen Öffnungszeiten wieder der Schießbetrieb durchgeführt.
Um den Bestimmungen in der Fünften Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung
der Ausbreitung des neuartigen Corona Virus SARS-CoV-2 in Sachsen-Anhalt § 8 zu entsprechen sind die nachfolgend aufgeführten Regeln einzuhalten:

  1. Menschengruppen von mehr als 5 Personen sind zu vermeiden. Die Einhaltung eines
    Abstands von mindestens 1,5 Metern zu anderen Personen ist durchgängig sicherzustellen.
  2. Es darf nur Trainingsschießen durchgeführt werden, Wettkämpfe sind nicht gestattet. Geschossen wird nur auf jeder zweiten Schießbahn.
  3. Im Vorraum des Schießstandes dürfen sich maximal 2 Personen plus der verantwortlichen Schießaufsichtsperson aufhalten. Das Schießen jedes Schützen ist auf maximal 30 Minuten begrenzt; einschl. der Vor- und Nachbereitung und das Schießtraining.
  4. Der Imbiss ist geöffnet, jedoch darf der Verzehr nur außerhalb auf den bereitgestellten Tischen unter Einhaltung des Mindestabstand erfolgen. Es darf sich maximal 1 Personen im Verkaufsraum aufhalten, plus Personal. Der Verkaufsraum darf nur betreten werden um Getränke oder einen Imbiss zum Mitnehmen zu kaufen. Das Betreten des Verkaufsraums ist nur mit Mundschutz gestattet. Die Toiletten sind geöffnet, dürfen aber nur von jeweils einer Person gleichzeitig benutzt werden.

Das Ordnungsamt wird unangekündigt und in unregelmäßigen Abständen die Einhaltung der Regeln überprüfen. Daher bitten wir alle Schützen diese strikt einzuhalten um den genehmigten Schießbetrieb nicht zu gefährden.

Der Vorstand der Schützengilde Schloß Libehna 1832 e.V. Raguhn

Arbeitseinsätze mit begrenzter Teilnehmeranzahl

Die Arbeitseinsätze finden weiterhin statt, aber immer unter Einhaltung der geltenden Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Corona Virus SARS-CoV-2 in Sachsen-Anhalt.
Daher wurden vom Vorstand zusätzliche Arbeitseinsätze festgelegt. Die Anzahl der Teilnehmer an den jeweiligen Einsätzen werden vom Vorstand vorab geplant – aktuell liegt diese bei 10 Teilnehmern.
Bitte bei geplanter Teilnahme an den Arbeitseinsätzen SB Thomas Nedlitz unter  der Telefonnummer 0163 – 3473855 kontaktieren. Thomas koordiniert die jeweiligen Einsätze.

Nachfolgend eine aktualisierte Aufstellung der geplanten Arbeitseinsätze.

Samstag, 16.05.2020 8:00 Uhr Samstag, 13.06.2020 8:00 Uhr Samstag, 25.07.2020 8:00 Uhr
Samstag, 30.05.2020 8:00 Uhr Samstag, 27.06.2020 8:00 Uhr Samstag, 14.11.2020 8:00 Uhr
Samstag, 28.11.2020 8:00 Uhr    

Wir bitte alle Mitglieder um eine rege Beteiligung zu den Einsätzen.

Der Vorstand der Schützengilde Schloß Libehna 1832 e.V. Raguhn

Wiederaufnahme des Schießbetrieb für KW 21 beantragt

Liebe Mitglieder und Freunde des Schießsports,

Seit dem 4. Mai ist es in Sachsen-Anhalt erlaubt, Sportbetrieb unter gewissen Voraussetzungen wieder aufzunehmen. Dies ist in der Fünften Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Corona Virus SARS-CoV-2 in Sachsen-Anhalt § 8 geregelt.
Daher hat der Vorstand bei seiner heutigen Vorstandssitzung am 08.05.2020 beschlossen beim zuständigen Amt die Wideraufnahme des Schießbetrieb in der KW 21 zu beantragen.

Der Vorstand der Schützengilde Schloß Libehna 1832 e.V. Raguhn

Corona – Schützenplatz ab sofort geschlossen – 16.03.2020

Liebe Mitglieder und Freunde des Schießsports,

aufgrund der Ausbreitung des „CORONA VIRUS“ und der Sorgfalts- und Fürsorgepflicht gegenüber unseren Mitgliedern, allen Schützen und Interessenten nehmen wir unsere gesellschaftliche Verantwortung zur Eindämmung der Ausbreitung des „CORONA VIRUS“ wahr, und stellen ab sofort den Schießbetrieb und alle Veranstaltungen ein. Sobald sich die Lage entspannt und der Schießsport-Betrieb wieder anlaufen kann, werden wir entsprechend informieren.
Wir bitten um Ihr Verständnis für diese Entscheidung.

Der Vorstand der Schützengilde Schloß Libehna 1832 e.V. Raguhn

Absage der Jahreshauptversammlung am 20.03.2020

Nach langen Überlegungen hat der Vorstand des Schützenvereins sich dazu entschieden, die geplante Jahreshautpversammlung am 20.03.2020 wegen der momentanen Corona-Situation zu verschieben. Wann und wie die Jahreshautpversammlung nachgeholt wird, muss noch entschieden werden.

Waffenrechtsänderungsgesetz

Das gesamte Gesetz tritt am 01.09.2020 in Kraft.
Im Fokus des Waffenrechtsänderungsgesetzes stehen eine Vielzahl von Regelungen gegen den Missbrauch von Waffen und gefährlichen Messern.
So wird unter anderem das Nationale Waffenregister ausgebaut: Der vollständige Lebenszyklus von Waffen und wesentlichen Waffenteilen wird dokumentiert. Ein Verschwinden von Waffen in die Illegalität soll verhindert werden, weshalb auch neue Meldepflichten für Waffenhersteller und Waffenhändler existieren.
Ferner wird eine Anzeigepflicht für unbrauchbar gemachte Schusswaffen eingeführt sowie der Kreis der verbotenen Gegenstände erweitert.
Wir stellen auf unserer Webseite die Lesefassung neues WaffG mit Änderungshinweisen zur Verfügung.

Das Königspaar 2019

Was war das für ein spannender Wettkampf. Über 40 Schützinnen und Schützen unserer Gilde haben Ihre Treffscherheit auf die jeweilige Königsscheibe mit dem Königsschuß unter Beweis gestellt.
Ute Burkert und Holger Klamt hatten die besten Nerven und sind unser neues Königspaar.
Herzlichen Glückwunsch an unsere Schützenschwester und unseren Schützenbruder.