Aktuelles

Übersicht der Schießzeiten für den eingeschränten Schießbetrieb

Datum Zeit 25m/50m Bahnen
Kipphase
Donnerstag, 03.12.2020 16:00 -17:00 Frei Belegt Frei Frei
17:00 -18:00 Frei Frei Frei Frei
18:00 -19:00 Frei Frei Frei Frei
Freitag, 04.12.2020 16:00 -17:00 Belegt Frei Frei Frei
17:00 -18:00 Frei Frei Belegt Belegt
18:00 -19:00 Frei Frei Frei Frei
Sonntag, 06.12.2020 09:00 -10:00 Frei Belegt
10:00 – 11:00 Frei Frei
11:00 – 12:00 Frei Frei
Donnerstag, 10.12.2020 16:00 -17:00 Frei Frei Frei Frei
17:00 -18:00 Frei Frei Frei Frei
18:00 -19:00 Frei Frei Frei Frei
Freitag, 11.12.2020 16:00 -17:00 Frei Belegt Frei Frei
17:00 -18:00 Frei Frei Frei Frei
18:00 -19:00 Frei Frei Frei Frei
Sonntag, 13.12.2020 09:00 -10:00 Frei Frei
10:00 – 11:00 Frei Frei
11:00 – 12:00 Frei Frei
Donnerstag, 17.12.2020 16:00 -17:00 Frei Frei Frei Frei
17:00 -18:00 Frei Frei Frei Frei
18:00 -19:00 Frei Frei Frei Frei
Freitag, 18.12.2020 16:00 -17:00 Frei Frei Frei Frei
17:00 -18:00 Frei Frei Frei Frei
18:00 -19:00 Frei Frei Frei Frei
Sonntag, 20.12.2020 09:00 -10:00 Frei Frei
10:00 – 11:00 Frei Frei
11:00 – 12:00 Frei Frei

Eingeschränkter Schießbetrieb

Liebe Mitglieder der SGI Raguhn,

Die Behörden haben dem ausgearbeiteten Konzept des Vorstandes zur Durchführung eines eingeschränkten persönlichen Schießtrainings der Vereinsmitglieder zugestimmt.
Im Dezember 2020 gelten folgende Auflagen für das persönliche Schießtraining für Vereinsmitglieder.

  1. Es dürfen sich maximal 4 Schützen gleichzeitig auf dem Gelände der SGI Raguhn aufhalten. Zwei Schützen im Gebäude der 25/50m Bahnen und zwei Schützen auf der Kipphasen-Anlage.
  2. Es dürfen nur Schützen das Gelände der SGI Raguhn betreten die sich vorher angemeldet und eine Bestätigung Ihres Zeit-Slots erhalten haben.
  3. Anmeldungen müssen telefonisch unter 01575 – 685 6094 erfolgen.
  4. Eine Liste mit den verfügbaren Zeit-Slots wir auf der Vereins-Seite im Internet unter https://schuetzengilde-raguhn.de/wp/ aktuell geführt.
  5. Es findet kein Verkauf von Munition statt. Vereinswaffen werden nicht ausgeliehen.
  6. Zur An- und Abmeldung bei der Schießaufsicht darf nur jeweils ein Schütze zu gegen sein.
  7. Jeder Schütze ist zur Einhaltung der geltenden Schutzmaßnahmen gemäß 3. Verordnung zur Änderung der 8. Eindämmungsverordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen CoronavirusSARS-CoV-2 in Sachsen-Anhalt verpflichtet.
  8. Das gilt insbesondre zum Tragen einer Schutzmaske sobald das Gelände der SGI Raguhn betreten wird. Den Anweisungen des Aufsichtspersonals ist Folge zu leisten.
  9. Nach Beendigung des persönlichen Schießtraining hat der Schütze das Gelände der SGI Raguhn sofort zu verlassen.
  10. Die aktuellen Schießzeiten sind:

Donnerstag:       16:00 bis 19:00 Uhr
Freitag:                 16:00 bis 19:00 Uhr
Sonntag:              09:00 bis 12:00 Uhr

Der Vorstand der Schützengilde Schloß Libehna 1832 e.V. Raguhn

Schützenplatz weiterhin geschlossen

Liebe Mitglieder und Freunde des Schießsports,

der Schützenplatz ist weiterhin (Stand 01.Dezember 2020) vorerst geschlossen.
Der Vorstand erarbeitet momentan ein Konzept um unter Einhaltung der geltenden Auflagen einen eingeschränkten Schießbetrieb für Mitglieder zu ermöglichen.
Sobald unser Konzept von den Behörden genehmigt werden sollte werden wir weitere Details bekanntgeben.

Der Vorstand der Schützengilde Schloß Libehna 1832 e.V. Raguhn

Schützenplatz ab 02.11.2020 geschlossen

Liebe Mitglieder und Freunde des Schießsports,

Die Landesregierung hat auf ihrer außerplanmäßigen Sitzung am 29.Oktober 2020 den Beschluss aus der Konferenz der Bundeskanzlerin mit den Regierungschefinnen und –chefs der Bundesländer unterstützt.
Sie wird diesen kurzfristig mit einer weiteren Änderungsverordnung zur 8. SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung umsetzen.
Diese wird bis zum 30. November 2020 gelten und nach 14 Tagen evaluiert werden. Danach ist beabsichtigt, den im Sachsen-Anhalt-Plan vorgesehenen Weg einer verantwortlichen Rückführung der Covid-19-Eindämmungsmaßnahmen weiterzugehen.

Deshalb nehmen wir unsere gesellschaftliche Verantwortung wiederum wahr, und stellen ab Montag dem 02.November 2020 den Schießbetrieb und alle Veranstaltungen ein.

Das betrifft auch unseren geplanten Schützenball am 07.November 2020, den wir hiermit absagen.

Wir bitten abermals um Ihr Verständnis für diese Entscheidung und möchten Sie bitten ebenfalls verantwortungsbewusst mit der aktuellen Situation umzugehen.

Der Vorstand der Schützengilde Schloß Libehna 1832 e.V. Raguhn

24. Bärenschießen in Raguhn

Am 17.10.2020 war es wieder soweit – das traditionelle Bärenschießen ging in die 24. Runde.
16 Teilnehmer aus den verschiedensten Schützenvereinen fanden sich auf unseren Schießplatz ein und stellten sich der Herausforderung mit ihren Vorderladerbüchsen, die mit Schwarzpulver und Bleigeschossen geladen werden, auf ein 50m entferntes Bärenziel zu schießen.
Sieger beim schießen auf die Bärenscheibe wurde Axel Hera mit 108 Punkten. Den 2.Platz holte sich Steffen Müller mit 88 Punkten und den 3.Platz sicherte sich Frank Fitzner.
Beim darauf folgenden schießen auf die Ehrenscheibe gewann wieder Axel Hera mit einem super Treffer, der lediglich das Zentrum um 5mm verfehlte. Den 2.Platz errang Enrico Spitzer mit 30mm außerhalb des Zentrums und Platz 3 sicherte sich Denis Reinhardt mit einem Treffer von 50mm außerhalb des Zentrums.
Natürlich gab es auch leckeres Gegrilltes – kein Bärenfleisch – und Sieger-Brause, und es kam auch in diesen Zeiten ein wenig Normalität beim Fachsimpeln nach dem Wettkampf auf – mit entsprechend Abstand natürlich.
Der Vorstand gratuliert allen Siegern ganz herzlich.
Wir möchten uns auch bei allen Teilnehmern bedanken, die diesen traditionellen Wettkampf weiterleben lassen.
Auch geht ein großer Dank an die Mitglieder die freiwillig diesen Wettkampf als Aufsicht, Grillmeister und Schankwirt unterstützten.

 

Pokal des Landrates 2020

Am 10.10.2020 veranstalteten wir den Wettbewerb um den Pokal des Landrates des Landkreises Anhalt-Bitterfeld 2020 auf der Schießanlage unseres Vereinsgeländes.
Eingeladen waren alle interessierten Schützen aus den Schützenvereinen des Landkreises.
Geschossen wurde in der Schießdisziplin Wurfscheibe Trap.
Pünktlich um 14.00 Uhr begann der Wettbewerb auf dem Schießstand. Alle 23 Schützen gingen mit voller Begeisterung und Zuversicht bei herbstlichen Schützenwetter in den Wettkampf.
Nach ca. zwei Stunden war der Wettkampf beendet und nach Auswertung der Ergebnisse stand noch kein eindeutiger Sieger fest.
Dirk Rast und Thomas Nedlitz mussten noch einmal ins Stechen, das dann im Endergebnis Dirk Rast für sich entscheiden konnte.

1.Platz Dirk Rast
2.Platz Thomas Nedlitz
3.Platz Christoph Bielicke

Die Siegerehrung wurde in Abwesenheit des Landrates durch den Präsidenten der SGi Raguhn, Steffen Berkenbusch, vorgenommen.
Wir möchten uns ganz herzlich bei Landrat Uwe Schulze bedanken, das er zum wiederholtem Mal den Wettkampf auf unserem Vereinsgeländer vollständig gesponsert hat.

Spatenstich ist erfolgt

Am Freitag dem 18.09.2020 ist der Spatenstich für unsere neue 100m Schießanlage erfolgt. Mitglieder Des Vorstandes und Reinhard Gutbier, der hier federführend bei der Planung war, haben mit dem obligatorischen Spatenstich die Baumaßnahmen eröffnet.

In der kommenden Woche werden dann die Bagger anrollen.

Herzliche Glückwünsche unserem neuen Königspaar

Am 01.08.2020 gegen 15:55 Uhr war es soweit. Das neue Königspaar war ermittelt. Sylke Wilke und Thomas Nedlitz haben den jeweils am besten gezielten Schuss abgeben und sich damit den Königstitel unter insgesamt 45 Königsschützen erkämpft. Umringt von den Schützenbrüdern und -schwestern ließ man beide hochleben.

„Wir hatten vor dem Wettkampf noch gescherzt und gesagt wir wären doch mal ein perfektes Königspaar, aber hatten nicht damit gerechnet“, sagten überglücklich die neue Königin Sylke und der neue König Thomas. Sylke und Thomas sind zum ersten mal gekrönt wurden und man sah beiden an wie stolz sie auf den Titel sind.

Absage Schützenfest 2020

Der Vorstand hat entschieden, das Schützenfest 2020 abzusagen. Dies ist so eine Entscheidung, die uns allen ganz besonders schwer fällt, die aber letztendlich aufgrund der Vorgaben von Bund und Land alternativlos ist.

Das alljährliche Königsschießen findet dennoch statt. Unter Beachtung und Einhaltung aller behördlichen Auflagen werden die Königsschützen unserer Gilde in diesem Jahr am Samstag den 01.08.2020 das neue Königspaar ausschießen. An diesem Tag wird uns unser amtierendes Königspaar Holger Klamt und Ute Burkert mit einem zünftigen Frühstück stärken, so das Auge und Hand ruhig geführt werden können wenn der jeweilige Schütze den „goldenen Schuss“ auf die Königsscheibe abgegeben wird.

Wiederaufnahme des Schießbetrieb ab 22.05.2020

Liebe Mitglieder und Freunde des Schießsports,

wir haben vom Ordnungsamt die Genehmigung erhalten den Schießplatz wieder zu öffnen.
Deshalb wird ab Freitag dem 22.05.2020 zu den gewöhnlichen Öffnungszeiten wieder der Schießbetrieb durchgeführt.
Um den Bestimmungen in der Fünften Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung
der Ausbreitung des neuartigen Corona Virus SARS-CoV-2 in Sachsen-Anhalt § 8 zu entsprechen sind die nachfolgend aufgeführten Regeln einzuhalten:

  1. Menschengruppen von mehr als 5 Personen sind zu vermeiden. Die Einhaltung eines
    Abstands von mindestens 1,5 Metern zu anderen Personen ist durchgängig sicherzustellen.
  2. Es darf nur Trainingsschießen durchgeführt werden, Wettkämpfe sind nicht gestattet. Geschossen wird nur auf jeder zweiten Schießbahn.
  3. Im Vorraum des Schießstandes dürfen sich maximal 2 Personen plus der verantwortlichen Schießaufsichtsperson aufhalten. Das Schießen jedes Schützen ist auf maximal 30 Minuten begrenzt; einschl. der Vor- und Nachbereitung und das Schießtraining.
  4. Der Imbiss ist geöffnet, jedoch darf der Verzehr nur außerhalb auf den bereitgestellten Tischen unter Einhaltung des Mindestabstand erfolgen. Es darf sich maximal 1 Personen im Verkaufsraum aufhalten, plus Personal. Der Verkaufsraum darf nur betreten werden um Getränke oder einen Imbiss zum Mitnehmen zu kaufen. Das Betreten des Verkaufsraums ist nur mit Mundschutz gestattet. Die Toiletten sind geöffnet, dürfen aber nur von jeweils einer Person gleichzeitig benutzt werden.

Das Ordnungsamt wird unangekündigt und in unregelmäßigen Abständen die Einhaltung der Regeln überprüfen. Daher bitten wir alle Schützen diese strikt einzuhalten um den genehmigten Schießbetrieb nicht zu gefährden.

Der Vorstand der Schützengilde Schloß Libehna 1832 e.V. Raguhn

Arbeitseinsätze mit begrenzter Teilnehmeranzahl

Die Arbeitseinsätze finden weiterhin statt, aber immer unter Einhaltung der geltenden Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Corona Virus SARS-CoV-2 in Sachsen-Anhalt.
Daher wurden vom Vorstand zusätzliche Arbeitseinsätze festgelegt. Die Anzahl der Teilnehmer an den jeweiligen Einsätzen werden vom Vorstand vorab geplant – aktuell liegt diese bei 10 Teilnehmern.
Bitte bei geplanter Teilnahme an den Arbeitseinsätzen SB Thomas Nedlitz unter  der Telefonnummer 0163 – 3473855 kontaktieren. Thomas koordiniert die jeweiligen Einsätze.

Nachfolgend eine aktualisierte Aufstellung der geplanten Arbeitseinsätze.

Samstag, 16.05.2020 8:00 Uhr Samstag, 13.06.2020 8:00 Uhr Samstag, 25.07.2020 8:00 Uhr
Samstag, 30.05.2020 8:00 Uhr Samstag, 27.06.2020 8:00 Uhr Samstag, 14.11.2020 8:00 Uhr
Samstag, 28.11.2020 8:00 Uhr    

Wir bitte alle Mitglieder um eine rege Beteiligung zu den Einsätzen.

Der Vorstand der Schützengilde Schloß Libehna 1832 e.V. Raguhn

Wiederaufnahme des Schießbetrieb für KW 21 beantragt

Liebe Mitglieder und Freunde des Schießsports,

Seit dem 4. Mai ist es in Sachsen-Anhalt erlaubt, Sportbetrieb unter gewissen Voraussetzungen wieder aufzunehmen. Dies ist in der Fünften Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Corona Virus SARS-CoV-2 in Sachsen-Anhalt § 8 geregelt.
Daher hat der Vorstand bei seiner heutigen Vorstandssitzung am 08.05.2020 beschlossen beim zuständigen Amt die Wideraufnahme des Schießbetrieb in der KW 21 zu beantragen.

Der Vorstand der Schützengilde Schloß Libehna 1832 e.V. Raguhn

Corona – Schützenplatz ab sofort geschlossen – 16.03.2020

Liebe Mitglieder und Freunde des Schießsports,

aufgrund der Ausbreitung des „CORONA VIRUS“ und der Sorgfalts- und Fürsorgepflicht gegenüber unseren Mitgliedern, allen Schützen und Interessenten nehmen wir unsere gesellschaftliche Verantwortung zur Eindämmung der Ausbreitung des „CORONA VIRUS“ wahr, und stellen ab sofort den Schießbetrieb und alle Veranstaltungen ein. Sobald sich die Lage entspannt und der Schießsport-Betrieb wieder anlaufen kann, werden wir entsprechend informieren.
Wir bitten um Ihr Verständnis für diese Entscheidung.

Der Vorstand der Schützengilde Schloß Libehna 1832 e.V. Raguhn

Absage der Jahreshauptversammlung am 20.03.2020

Nach langen Überlegungen hat der Vorstand des Schützenvereins sich dazu entschieden, die geplante Jahreshautpversammlung am 20.03.2020 wegen der momentanen Corona-Situation zu verschieben. Wann und wie die Jahreshautpversammlung nachgeholt wird, muss noch entschieden werden.

Waffenrechtsänderungsgesetz

Das gesamte Gesetz tritt am 01.09.2020 in Kraft.
Im Fokus des Waffenrechtsänderungsgesetzes stehen eine Vielzahl von Regelungen gegen den Missbrauch von Waffen und gefährlichen Messern.
So wird unter anderem das Nationale Waffenregister ausgebaut: Der vollständige Lebenszyklus von Waffen und wesentlichen Waffenteilen wird dokumentiert. Ein Verschwinden von Waffen in die Illegalität soll verhindert werden, weshalb auch neue Meldepflichten für Waffenhersteller und Waffenhändler existieren.
Ferner wird eine Anzeigepflicht für unbrauchbar gemachte Schusswaffen eingeführt sowie der Kreis der verbotenen Gegenstände erweitert.
Wir stellen auf unserer Webseite die Lesefassung neues WaffG mit Änderungshinweisen zur Verfügung.

Das Königspaar 2019

Was war das für ein spannender Wettkampf. Über 40 Schützinnen und Schützen unserer Gilde haben Ihre Treffscherheit auf die jeweilige Königsscheibe mit dem Königsschuß unter Beweis gestellt.
Ute Burkert und Holger Klamt hatten die besten Nerven und sind unser neues Königspaar.
Herzlichen Glückwunsch an unsere Schützenschwester und unseren Schützenbruder.